Habedank Blog
  • Lampenfieber und Sprechängste überwinden

    Silvia Habedank

    Rhetorik / 16.2.2017 / 0 Kommentare

    Lampenfieber und Sprechängste überwinden

     

    Das Herz des Redners klopft laut, seine Stimme zittert und auf seiner Stirn bilden sich Schweißperlen – ein klassischer Fall des sogenannten Lampenfiebers.

    Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers. Sie geht auf die Frühzeit unserer Entwicklungsgeschichte zurück, als es notwendig war, auf Angriffe blitzschnell zu reagieren. Die Hormone Adrenalin und Noradrenalin werden auch heute noch in bedrohlichen Situationen ausgeschüttet und aktivieren alle körperlichen Kräfte und Energiereserven, die eine schnelle Flucht oder eine schlagkräftige Gegenwehr ermöglichen.

     

  • zur Startseite
  • Seite per E-Mail versenden
  • Seite drucken